Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Aktivurlaub im Sommer: 3 Tage in Warth-Schröcken in Vorarlberg

Der Aktivurlaub liegt voll im Trend. Draußen sein, frische Bergluft genießen und Abenteuer erleben – so sieht der perfekte Aktivurlaub aus! Und all das haben die beiden Walserdörfer Warth und Schröcken zu bieten. Zwar ist die Region hauptsächlich für die Schneemassen im Winter bekannt, aber auch in der Sommersaison ist Warth-Schröcken der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Outdoor-Unternehmungen. Man hat regelrecht die Qual der Wahl zwischen Naturjuwelen wie dem Körbersee (schönster Platz in Österreich 2017), Abenteuer-Aktivitäten wie Canyoning und Flying Fox und natürlich unzähligen schönen Wanderungen, sowie Klettersteigen mit tollem Panoramablick.

Anmerkung: Dieser Post wurde vom Tourismusbüro Warth-Schröcken gesponsert und enthält Affiliate-Links, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du dich für einen Kauf über unsere Links entscheidest. Es entstehen dabei jedoch keine zusätzlichen Kosten für dich.

Aktivurlaub in Warth-Schröcken: Der Atem der Berge

Von der Sonnenaufgangswanderung auf das Wartherhorn, über einen Klettersteig auf das Karhorn, bis hin zum Weitwandern am Lechweg – bei unserem Aktivurlaub im Sommer in Warth-Schröcken haben wir uns so richtig in den Bergen ausgetobt!

Die Sommer-Highlights der Region Warth-Schröcken

  • Natur-Highlight: Der Körbersee (schönster Platz Österreichs 2017)
  • Wander-Highlight: Das Wartherhorn
  • Weitwander-Highlight: Der Lechweg
  • Klettersteig-Highlight: Das Karhorn
  • Abenteuer-Highlight: Canyoning
Abseilen an einem Wasserfall beim Canyoning in Warth-Schröcken
Unser Abenteuer-Highlight in Warth-Schröcken: Canyoning

Weitere Outdoor-Attraktionen in Warth-Schröcken im Sommer

Reiseplanung nach Warth-Schröcken

Die beiden Orte Warth und Schröcken liegen nur wenige Kilometer voneinander entfernt und befinden sich in der wunderschönen Region Vorarlberg direkt an der Grenze zu Tirol.

ACHTUNG:
Nicht verwechseln sollte man Warth in Vorarlberg (ganz einfach auf die PLZ 6767 achten) mit Warth in Niederösterreich.

Anreise nach Warth-Schröcken mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Für diejenigen, die auf umweltschonende Art nach Warth-Schröcken anreisen möchten und deshalb auf den eigenen PKW verzichten wollen, haben wir alle potenziellen Zug- und Busverbindungen herausgesucht:

Die verschiedenen Bahnhöfe in der Nähe von Warth-Schröcken:

  • Zugbahnhof Dornbirn (ungefähr 55 km von Warth-Schröcken):
    Von Dornbirn geht es weiter mit Landbus 40, Landbus R1 oder Landbus 40a
  • Zugbahnhof Bregenz (ungefähr 65 km von Warth-Schröcken):
    Von Bregenz geht es weiter mit Landbus 35, Landbus 40 und Landbus 40a
  • Zugbahnhof Reutte (ungefähr 60 km von Warth-Schröcken)
    Von Reute geht es weiter mit dem Regionalbus 110

Für Sommerurlauber auch interessant:

  • Zugbahnhof Langen am Arlberg (ungefähr 30 km von Warth-Schröcken):
    Von Langen am Arlberg geht es weiter mit dem Landbus 91 und dem Ortsbus 3
  • Zugbahnhof St. Anton am Arlberg (ungefähr 35 km von Warth-Schröcken):
    Von St. Anton am Arlberg geht es weiter mit dem Landbus 92 und dem Ortsbus 3

Alle Informationen zur Anreise mit dem Zug oder Ticketbuchung findest du entweder unter www.oebb.at bzw. unserem persönlichen Favoriten: dem Routenplaner von fahrplan.vvt.at/.

Gelber Bus im Busbahnhof in Reutte im Sommer
Der Regionalbus 110 fährt direkt am Zugbahnhof von Reutte ab.

Anreise nach Warth-Schröcken mit dem PKW

  1. Variante: Die Lechtalstraße L198 / B 198“ über die Gemeinde Reutte. Für alle zu empfehlen, die von Richtung München, Stuttgart, Salzburg und Bozen kommen.
  2. Variante: Die BregenzerwaldstraßeL200“ über Bregenz und Dornbirn. Diese Route ist besonders zu empfehlen für alle, die aus der Schweiz oder von Richtung Mailand kommen.
  3. Variante (nur im Sommer möglich!): Der Arlbergpass von St. Anton. Dieser hat im Winter allerdings geschlossen.

Anreise von München/ Bayern nach Warth-Schröcken

Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln:
Von München aus ging es für uns mit der Werdenfels Regionalbahn bis zur Endstation Reutte in Tirol. Die Fahrt dauert in etwa 2,5 Stunden. Direkt am Zug-Bahnhof befindet sich auch gleich der Bus-Bahnhof, wodurch der Anschluss folglich ohne lange Laufstrecke sehr komfortabel ist. Nach knapp 1 Stunde Wartezeit in Reutte ging es für uns mit der Buslinie 110 des ÖBB weitere 1,5 Stunden bis nach Warth (Dorfplatz).
Reisedauer insgesamt: 5 Stunden

Die Werdenfelsbahn in Reutte im Sommer
Die Werdenfelsbahn bringt Reisende von München bis nach Reutte in Tirol

Mit dem Auto:
Am schnellsten geht es über die A95 nach Murnau. Allerdings nicht nach Garmisch-Partenkirchen rein, sondern vorher auf Höhe Ettal Richtung Westen abbiegen und durchs Ammergauer Gebirge nach Reutte in Tirol. Von dort aus führt die Lechtal Straße (L198 / B198) ohne weitere Umwege bis nach Warth-Schröcken
Reisedauer ca. 2,5 Stunden

Aktivurlaub in Warth-Schröcken Tag 1 (Anreise Tag)

Bevor wir loslegen, ein kleiner Reise-Tipp:
Ab einem Aufenthalt von einer Nacht in Warth-Schröcken bekommt man eine sogenannte „Inclusive-Card“ mit der man unter anderem die Wanderbusse der Region und die Sommer-Bergbahnen kostenlos nutzen kann.

Unser Programm-Überblick:

  • Ankunft in der Unterkunft um ca. 14 Uhr
  • Wanderung zum Körbersee: Start um ca. 15 Uhr – Rückkehr ca. 19:30 Uhr

Ankunft in Warth-Schröcken

Die Ortsgröße von Warth ist sehr überschaubar und so findet sich schnell jeder zurecht. Für uns waren es nicht einmal 2 Minuten von der Bushaltestelle Warth (Dorfplatz) bis zu unserer Unterkunft „Haus Hubertus“. Da wir gerne möglichst unabhängig sind, haben wir uns für unseren 3-tägigen Aufenthalt in Warth-Schröcken eine Ferienwohnung mit eigener Küche entschieden. Es gibt jedoch auch mehrere Einkehrmöglichkeiten im Ort.

Körbersee – Der schönste Platz Österreichs (2017)

Tourdaten:

  • Start in Warth (Dorfplatz) auf 1490 Metern
  • Ziel: Körbersee (2017 ausgezeichnet als der „Schönste Platz Österreichs)
  • Niedrigster Punkt: 1490 m
  • Höchster Punkt: 2010 m
  • Strecke: 8,2 km
  • Höhenmeter: 520 m
  • Geschätzte Gehzeit: 2 Stunden
  • Wegbeschaffenheit: Hauptsächlich Bergwanderweg
  • Schwierigkeit: Einfach
Sommerliches Bergpanorama beim Körbersee mit grünen Wiesen und strahlblauem Himmel
Bergpanorama beim Körbersee – Schönster Platz in Österreich 2017

Im Sommer erreicht man den Körbersee nahe Schröcken über verschiedene Wanderrouten sowohl von Schröcken selbst aus, als auch von Warth.

Wir sind direkt von unserer Unterkunft gestartet und haben uns am Nachmittag auf die gut 8 km lange Wanderung bis zum Körbersee gemacht. Vorbei an schönen Blumenwiesen (unter anderem auch Alpenrosen!) haben wir knappe 2 Stunden gebraucht bis wir mit einem fantastischen Blick auf den Körbersee belohnt wurden.

Körbersee-Tipp:
Mit seiner kürzlich gestiegenen Bekanntheit durch die Auszeichnung als schönster Ort Österreichs (2017) ist der Körbersee zu einem sehr beliebten Ziel vieler Touristen geworden. Allerdings machen sich die meisten Besucher zwischen 17 und 18 Uhr schon wieder auf den Heimweg und so kann man am späten Nachmittag/ frühen Abend das Naturwunder ganz in Ruhe mit ein paar wenigen Touristen genießen.

Mädchen läuft auf einem schmalen Pfad hinunter zum Körbersee
Anni auf dem Weg zum Körbersee

Um nach Warth zurück zu gelangen, kann man entweder den gleichen Weg zurückgehen oder man geht nach Schröcken, was etwas kürzer ist und nimmt anschließend die Buslinie 40a nach Warth. Man sollte sich jedoch unbedingt vorher erkundigen wann der letzte Bus fährt. Zum Busfahrplan geht es hier.

Aktivurlaub in Warth-Schröcken Tag 2

Unser Programm-Überblick:

  • Sonnenaufgangs-Wanderung auf das Wartherhorn: Start um ca 3:30 Uhr (bei Sonnenaufgang um ca. 6 Uhr) – Rückkehr ca. 8:30
  • Canyoning bei Nesslegg: Start ca. 9 Uhr – Rückkehr ca. 13 Uhr
  • Flying Fox – bei uns leider ausgefallen wegen Gewitter: eigentlicher Start ca. 16:30 Uhr – Rückkehr ca. 19:30 Uhr

Sonnenaufgangs-Wanderung zum Wartherhorn

Tourdaten:

  • Start in Warth (Dorfplatz) auf 1490 Metern
  • Ziel: Warther Horn
  • Niedrigster Punkt: 1490 m
  • Höchster Punkt: 2184 m
  • Strecke: 4,5 km
  • Höhenmeter: 700 m
  • Geschätzte Gehzeit: 2 Stunden
  • Wegbeschaffenheit: Hauptsächlich Bergwanderweg und alpines Gelände
  • Schwierigkeit: Mittel
Auf dem Weg zum Wartherhorn – der Aufstieg dauert in etwa 2 Stunden

Der Aufstieg zum Wartherhorn dauert in etwa 1,5-2 Stunden, je nach Kondition. Wenn man vom Dorfplatz in Warth aus startet, sind es gute 700 Höhenmeter auf etwa 4,5 km Weg entlang des Hämmabachs, vorbei an der Punschhütte, der Bergstation „Steffisalp Express“ und „Wartherhorn Express“.

Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt: Wir hatten einen atemberaubenden Sonnenaufgang auf dem Wartherhorn!

Feste Schuhe sind für die Gipfelwanderung auf jeden Fall zu empfehlen, besonders auf dem letzten Abschnitt zum Gebirgspass zwischen dem Warther Horn und dem Karhorn, da dort überwiegend alpiner Untergrund ist. Kurz nach der Abbiegung am Gebirgspass nach links und etwa 150 Meter vor dem Gipfel muss man ein kleines Stück mit Drahtseil-Sicherung überwinden, allerdings braucht man dafür keine Klettersteig-Ausrüstung.

Der perfekte Start in den Tag auf dem Wartherhorn.

Tipp für Sonnenaufgangs-Wanderungen:
Auch wenn einem beim Aufstieg in der Nacht warm wird und man je nach Wetterlage im T-Shirt hochgeht, sollte man für die Zeit auf dem Gipfel (mehrere Lagen) warme Klamotten einpacken! Der Wind, der Schweiß und die frühe Tageszeit lassen einen schnell frieren, wenn man nicht richtig darauf vorbereitet ist.

Anni freut sich über den roten Himmel am Gipfelkreuz vom Warther Horn!

Canyoning und Flying Fox bei Nesslegg

Nach unserem wunderschönen Start in den Tag ging es für uns weiter zum Canyoning beim „Holzschopf“ in Nesslegg (an der Bregenzerwaldstraße zwischen Warth und Schröcken). Holzschopf ist ein kleines Unternehmen, das auf der einen Seite Outdoor-Abenteuer anbietet und auf der anderen Seite Bar, Restaurant und Appartments unter einem Dach vereint. Jürgen Strolz, unser Tourleiter (und gleichzeitig Inhaber von Holzschopf), ist einer der ersten Menschen in ganz Österreich, die mit Canyoning begonnen haben. Mit seinen 25 Jahren Canyoning-Erfahrung kennt er jede Ecke des Bachs und die Witterungsbedingungen in der Region haargenau.

Einer von insgesamt sieben Wasserfällen auf unserer Route

Unsere Canyoning-Tour startete mehr oder weniger „direkt neben“ der Umkleide. Jürgens selbst-gestecktes Ziel bei jeder Canyoning-Route ist es, dass sich die Teilnehmer am Ende der Tour selber an den Wasserfällen abseilen können. Mit einer kleinen Gruppengröße von gerade mal 4 Teilnehmern haben wir innerhalb von gut 2 Stunden im Wasserlauf des „Seebachs“ insgesamt 7 Wasserfälle überwunden. Darunter der ein oder andere mit einer beachtlichen Höhe – ein richtiger Nervenkitzel also.

Am Anfang wurden wir abgeseilt und später konnte sich jeder wollte auch selber abseilen

Leider fiel bei uns das Flying Fox aufgrund von schlechten Wetterbedingungen wortwörtlich ins Wasser. Wer aber schon mal in Warth-Schröcken ist, sollte sich dieses Abenteuer über der Schlucht nicht entgehen lassen.

Aktivurlaub in Warth-Schröcken Tag 3

Unser Programm-Überblick:

  • Frühstück auf der Hochalphütte: Mit dem Steffisalp-Express um 9 Uhr hoch (alternativ zu Fuß in ca. 1.5-2 Stunden) + knappe halbe Stunde Wanderung – Früstücksbuffet bis 10:30 Uhr
  • Klettersteig auf den Karhorngipfel: Start von Hochalphütte 12:00 Uhr – Rückkehr 17 Uhr (letzte Talfahrt mit Steffisalp-Express)

Frühstück auf der Hochalphütte

An unserem dritten Tag in Warth-Schröcken sind wir es am Morgen ein bisschen entspannter angegangen und haben den Steffisalp-Express genommen. Anschließend erreicht man nach einer lockeren Wanderung von ca. 30 Minuten ganz entspannt die Hochalphütte.

Dort haben wir uns mit einem großen Frühstück verwöhnen lassen, um dann erstmal einen Verdauungsschlaf im Liegestuhl zu machen, bevor es mittags für uns auf unseren ersten richtigen Klettersteig ging: Hoch hinauf auf das Karhorn!

Power Tanken für den Karhorn-Klettersteig: Die Hochalphütte hat ein sehr zu empfehlendes Frühstücks-Buffet

Klettersteig auf den Karhorngipfel

Der Karhorngipfel ist mit seinen 2.416 Metern Höhe eines der absoluten Sommer-Highlights in Warth-Schröcken. Er kann über 3 Klettersteig-Varianten erklommen werden.

Timo beim Klettersteig zum Karhorn – leider war es so bewölkt, dass wir keine Aussicht genießen konnten

Die älteste Route ist der Ostgrat, welcher durchgehend im Schwierigkeitsgrad B bis C verläuft. Der Zustieg befindet sich direkt am Wartherhorn-Sattel (ca. 45 min von der Bergstation des Steffisalp-Express bzw. der Hochalphütte entfernt). Vom Wartherhorn-Sattel sind es über den Ostgrat ca. 1,5 – 2,5 Stunden Aufstieg.

Oben angekommen am Gipfelkreuz auf dem Karhorn – wolkig und trotzdem zu hell um die Augen für ein Foto offenzuhalten 😉

Im Jahr 2009 wurde der Karhorn-Klettersteig um den 600 Meter langen Westgrat erweitert. Wohingegen der Ostgrat auch für Einsteiger und Familien mit Klettererfahrung geeignet ist, sollte der Westgrat mit der Schwierigkeit C bis D nur von geübten Bergsteigern begangen werden. Der Westgrat ist klassisch als Abstiegsroute gedacht, die Gehzeit beträgt vom Gipfel bis zum Ausstieg ungefähr 1,5 Stunden.

Anni am Karhorn-Gipfel mitten in den Wolken

Hotels & Unterkünfte in Warth-Schröcken

Warth-Schröcken hat über 100 Hotels und Unterkünfte zur Auswahl. Hier sind unsere Favoriten:

Living room with an amazing mountain view of the apartment Haus Hubertus in Warth-Schroecken in Vorarlberg
Der Panorama-Blick vom Wohnzimmer der Ferienwohnung „Omneshorn“

Unser Unterkunft-Tipp für Warth: Das „Haus Hubertus“

Das Haus Hubertus bietet Appartements und Ferienwohnungen direkt am Ortskern von Warth, mit Parkplätzen für das Auto und der Bushaltestelle quasi direkt vor der Tür. Eine voll ausgestattete Küche, ein Fernseher, schnelles WLAN und eine Whirlpool-Badewanne machen die Ferienwohnung perfekt! Besonders in Erinnerung ist uns die überaus nette Gastfreundschaft der Familie Strolz geblieben.

Das Schlafzimmer der Ferienwohnung im Haus Hubertus

Persönlicher Unterkunft-Tipp:
Das atemberaubende Panoramablick-Appartment „Omneshorn“ im Haus Hubertus!

Wirlpool-Badewanne mit Berg-Blick

Unterkünfte in Warth

Am besten bewertet in Warth: Die Bildegg Appartments
Die Bewertungen über die Bildegg Appartments sind durchweg ausgezeichnet. Die Gäste schätzen vor allem die Lage und den Blick auf den Lech.

Budget-Option für Warth: Der Biobauernhof Gehrnerhof am Arlberg
Die Gäste schätzen ganz besonders die Lage und das Frühstück.

Unterkünfte in Schröcken

Am besten bewertet in Schröcken: Das Appartement Doris
Die Unterkunft hat eine der besten Bewertungen in der ganzen Region. Extra Highlight für die Wintersaison ist die direkte Anbindung an die Skipiste.

Budget-Option für Schröcken: Das Bergwelt-M
Die schöne Lage der Unterkunft mit direkter Nähe zum Ortskern von Schröcken ist ein besonderes Highlight der Unterkunft.

Alpinschulen & Outdoor-Anbieter für deinen Aktivurlaub in Warth-SChröcken

Fazit unseres Aktivurlaubs in Warth-Schröcken

Unser Aktivurlaub in Warth-Schröcken war genau das Richtige, um auch im Sommer mal so richtig den Atem der Berge genießen zu können. Die Region zwischen dem Arlberg und dem Bregenzerwald hat mit ihrer beeindruckenden Vielfalt und Ruhe das Potenzial zum Pulsbeschleuniger oder zum Pulsentschleuniger – je nachdem nach was man sucht. In Warth-Schröcken erwarten einen auf 1.500 Metern Höhe atemberaubende Panoramen, traumhafte Bergseen, blühende Bergwiesen und Outdoor-Erlebnisse für jede Schwierigkeitsstufe!

Du hast Lust auf einen Aktivurlaub in den Bergen bekommen, hast aber noch Fragen? Dann schreib uns gerne eine Mail oder eine Nachricht auf Instagram! 🙂

Teile diesen Artikel:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben!

Wonach suchst du?

Die Autoren des Blogs:

Anni and Timo
Anni and Timo

Unsere Empfehlungen für Fotografie Ausrüstung

Das Equipment, das wir auf unseren Reisen mitnehmen: Optimiert auf Qualität, Gewicht & Zuverlässigkeit!

WEITERE ARTIKEL:

Schnellverzeichnis

Weitere Artikel die dir gefallen könnten: