Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Die Mai Chau Ecolodge: Nachhaltig Reisen in Vietnam

Die Mai Chau Ecolodge gehört zu der Hotelkette der Asia Ecolodges in Vietnam. Das ökologisch ausgerichtete Hotel unterscheidet sich von traditionellen Hotels durch die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks und die Bewahrung der Traditionen der lokalen Kommunen. Verbindung zur Natur, verantwortungsvoller Tourismus, Umweltschutz und kulturelle Entwicklung sind die vier Prinzipien der Mai Chau Ecolodge.

Speicher das Bild auf Pinterest, um den Artikel später zu lesen: Pinterest

In diesem Hotelbericht teilen wir unsere Erfahrungen, die wir bei unserem Aufenthalt in der nachhaltigen und luxuriösen Mai Chau Ecolodge in Nordvietnam gemacht haben.

Anmerkung: Diese Seite enthält Affiliate-Links, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du dich für einen Kauf über unsere Links entscheidest. Es entstehen dabei jedoch keine zusätzlichen Kosten für dich.

Die Geschichte hinter unserem Aufenthalt in der Mai Chau Ecolodge

Alles begann in Moc Chau, als wir beschlossen, noch ein paar Tage in der schönen Region im Nordwesten Vietnams zu verbringen. Das Wetter war sonnig und warm, die Einheimischen waren freundlich und wir wollten die gute Stimmung der Tet-Holidays (das chinesische Neujahrsfest) genießen. Also beschlossen wir, nach etwas Besonderem zu suchen, um das asiatische Fest zu feiern und stießen dabei auf die Mai Chau Ecolodge.

Wie erreicht man die Mai Chau Ecolodge?

Wir kamen mit dem Bus von Moc Chau. Normalerweise fahren die Busse zwischen Hanoi und Son La und passieren die Städte Moc Chau und Mai Chau. Die Fahrt kostete uns 100.000 VND pro Person, und wir benötigten etwa zwei Stunden von Moc Chau nach Mai Chau.

Die Haltestelle befand sich an einer Kreuzung, die 6 km vom Zentrum von Mai Chau entfernt war. Da wir den örtlichen Bus verpassten, trampten wir zum ersten Mal auf unserer Reise durch Südostasien (ein Taxi war uns zu teuer).

Normalerweise kommt man aus Hanoi. Von dort aus muss man nicht einmal den lokalen Bus nehmen, da die Ecolodge eine kostenlose Abholung anbietet. Das Hotel befindet sich drei Autostunden von der Hauptstadt Vietnams entfernt.

Der Check-In in der Mai Chau Ecolodge

Nach einem 20-minütigen Fußmarsch kamen wir am Eingangstor an, wo uns der Sicherheitsdienst begrüßte und unser Gepäck entgegennahm. Am Empfang bekamen wir unsere Begrüßungsgetränke und frische, kalte Handtücher (vielleicht haben sie unsere verschwitzten T-Shirts bemerkt).

Wir waren so was von bereit für einen herrlichen Entspannungstag!

Unser Zimmer in der Mai Chau Ecolodge

Der Zimmer war fantastisch, wahrscheinlich das beste, das wir auf unserer bisherigen Reise hatten. Viel Platz, bequeme Betten, eine riesige Außendusche (es war tatsächlich größer als unsere ehemaligen WG-Zimmer in München).

Von unserem Balkon aus hatten wir einen atemberaubenden Blick über die Reisfelder. Darüber hinaus verfügt die Lodge über einen Poolbereich, ein Restaurant, eine Panoramabar und bietet Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, traditionelle Tänze, Kochkurse und Massagen und vieles mehr.

Unser Aufenthalt

After a private info-meeting about the Tet Holidays, we enjoyed the afternoon at the pool area.

Für den Sonnenuntergang nutzten wir die kostenlosen Fahrräder (mit schrecklich lauten Bremsen und fast platten Reifen). Wir fuhren durch die Reisfelder und landeten am Ende im Wohnzimmer von Einheimischen, wo wir das Tet-Fest feierten, traditionelle Speisen aßen (den Teil mit Fleisch und Fisch ließen wir aus) und Reiswein aus 5-Liter-Plastikkanistern tranken.

Zurück in der Lodge genossen wir eine traditionelle Tanzshow mit einem kühlen Bier in der Hand. Für das letzte Lied machten wir uns einen Spaß daraus, mit den einheimischen Tänzern auf der Bühne mitzutanzen.

Der nachhaltige Ansatz der Mai Chau Ecolodge

Naturverbundenheit

Um dem Aspekt der Nachhaltigkeit gerecht zu werden, verwendete die Mai Chau Ecolodge lokale Materialien und Ressourcen für die Bungalows, darunter Holz und Stein.

So sind beispielsweise der Innenhof, die Toiletten, die Waschbecken und die Gartenmauer aus Steinen aus den Bergen der Region gefertigt. Die Dächer, die Abdeckungen und die Badewanne sind aus verschiedenen einheimischen Hölzern gefertigt (Randbemerkung: wir haben unser erstes Bad seit vier Monaten genossen – es hat sich so gut angefühlt!)

Umweltschutz

Die Lodge bevorzugt die Nutzung erneuerbarer Energien, nutzt aber bei Bedarf auch das öffentliche Stromnetz. Für das Abwasser hat die Lodge zwei Filtersysteme (organisch und anorganisch) implementiert, bevor das Wasser wieder in die Natur fließt. Der Brennstoff zum Kochen besteht zur Hälfte aus Biomasse (die anderen Brennstoffquellen konnten wir nicht herausfinden).

In jedem Zimmer gibt es wiederverwendbare Glasflaschen (statt Plastikflaschen) für Wasser, Strohhalme aus Papier! Zu unserer Begeisterung!

Kulturelle Entwicklung

Die Architektur der Gebäude orientiert sich an den Stelzenhäusern der ethnischen Thai-Kultur. Dies gewährleistet die Haltbarkeit der Baumaterialien. Auch die Innenausstattung und die Kleidung der Mitarbeiter sind von thailändischen Motiven inspiriert.

Verantwortungsvoller Tourismus

Der verantwortungsvolle Tourismus wird bei der Öko-Lodge in vier Punkten definiert: die Schaffung von Arbeitsplätzen für die lokale Bevölkerung, die Unterstützung der lokalen Kulturerhaltung, eine Wohltätigkeitsorganisation in Form einer Spende zur Überwindung von Armut und Umweltschutz. Schade, dass wir nicht an einem der „Clean-up Days“ in Mai Chau teilnehmen konnten.

Spezial: Die Tet-Holidays

Wir dachten, das die Tet-Holidays dich auch interessieren könnten, schließlich ist es für viele Menschen in Asien das wichtigste Fest überhaupt.

Wir wurden zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, um etwas über das chinesische Neujahrsfest zu lernen. Folgendes ist bei uns hängen geblieben: Obwohl die Asiaten den christlichen Kalender übernommen haben, feiern sie die Tet-Holidays jedes Jahr, um ihre Tradition aufrechtzuerhalten. Alle nehmen sich eine Auszeit und verbringen Zeit mit ihren Familien. Der Reiskuchen ist eine traditionelle Mahlzeit während dieser Zeit. Das Ereignis dauert etwa eine Woche und das Datum hängt vom Mond ab. In diesem Jahr war es der 5. Februar.

Zusammenfassung

Wir haben unseren Aufenthalt in der Mai Chau Ecolodge sehr genossen. Wir sind auch von dem nachhaltigen Konzept und den nachhaltigen Prinzipien überzeugt. Das Hotel macht einen großartigen Job in punkto Gastfreundschaft, Service und Qualität.

Falls du dich auch für einen Aufenthalt in der Mai Chai Ecolodge interessierst, hier ist der Link: The Mai Chau Ecolodge

Wenn du noch Fragen zu Mai Chau oder zur Eco-Lodge hast, zögere nicht uns einen Kommentar zu schreiben! Wir werden bestmöglich auf alle Fragen antworten.

Weitere Artikel über Vietnam auf unserem Blog:

Teile diesen Artikel:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben!

Wonach suchst du?

Die Autoren des Blogs:

Anni and Timo
Anni and Timo

Unsere Empfehlungen für Fotografie Ausrüstung

Das Equipment, das wir auf unseren Reisen mitnehmen: Optimiert auf Qualität, Gewicht & Zuverlässigkeit!

WEITERE ARTIKEL:

Schnellverzeichnis

Weitere Artikel die dir gefallen könnten: