über uns

portrait von anni

Annika

Meine Kindheit

In den 90er Jahren geboren, bin ich in einem kleinen Dorf im Süden Bayerns mit meinen Eltern und meiner Schwester Lisa aufgewachsen. Dank meiner Eltern, hatte ich eine unbeschwerte Kindheit. Schon von kleinauf verbrachte ich meine Zeit am liebsten draußen in der Natur. Im Schlamm spielen, durch die Felder laufen, auf Bäume klettern und im nahe gelegenen See plantschen waren meine Lieblingsbeschäftigungen.

Schule & Studium

Ich bin im Tutzinger Gymnasium in am Starnberger See in die Schule gegangen und habe 2014 mein Abi gemacht. Nach einem Jahr als Aushilfe bei einem Mode-Label in München, habe ich mit meinem Studium der Gesundheitswissenschaften (B.Sc.) an der Technischen Universität München (TUM) begonnen. Neben der Uni hatte ich mehrere Jobs – in einem Modegeschäft, einem Café, einem Start-Up Unternehmen und am Lehrstuhl für Präventive Pädiatrie. Im Herbst 2018 habe ich meinen Bachelor of Science in Gesundheitswissenschaften abgeschlossen.

Sport

Seit meiner Kindheit treibe ich schon immer viel Sport! Zuerst Voltigieren und Reiten, dann Tanzen und 12 Jahre lang Akrobatik. Nach der Schule fing ich mit Cheerleading, Laufen und Fitness an. Nebenbei gehe ich immer wieder Skifahren, Wandern, Surfen, Tauchen, SUPn, Rennradfahren und mache Yoga. Im Jahr 2018 absolvierte ich meinen ersten Halbmarathon mit Timo. Spaß ist mir beim Sport auf jeden Fall am wichtigsten, auch wenn ich gerne die Herausforderung suche!

Was Gesundheit für mich bedeutet und wie ich mich ernähre

Ich habe mich schon immer für Gesundheit und Ernährung interessiert. In meinem Studium habe ich bereits viel über das Gesundheitswesen und die Prävention von Krankheiten gelernt. Der entscheidende Auslöser, mehr über diese Themengebiete zu lernen, war aber die Entscheidung auf eine pflanzliche (vegane) Ernährung umzusteigen. Dieser Schritt veranlasste mich mehr auf den Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit zu konzentrieren, nicht nur auf die Behandlung von Krankheiten. Ich finde es faszinierened zu beobachten, wie kleine Veränderungen in unseren täglichen Gewohnheiten enorme Auswirkungen auf unser ganzes Leben haben können!

Reisen und Abenteuer

Meine Eltern fuhren oft und gerne mit meiner Schwester und mir in den Urlaub. Gemeinsam haben wir bereits viele verschiedene Kontinente, Länder und Kulturen gesehen! Dies weckte einen großen Drang in mir, die Welt auch auf eigene Faust weiter zu entdecken! Das Ausmaß der globalen Erwärmung hat mich allderings dazu veranlasst, in Zukunft umweltfreundlicher zu reisen und somit nicht mehr zu fliegen.

Traveler portrait

Timo

Familie

Hallo, ich bin Timo! Ich bin 24 Jahre alt und ich bin im Süden von München aufgewachsen. Ich habe einen 7 Jahre jüngeren Bruder und einen Hund.

Meine Schulzeit

Zunächst war ich im Schäftlarner Kloster und später im Pullacher Gymnasium auf der Schule. Mit unserem klassischen Schulsystem konnte ich mich nie wirklich anfreunden und hab stattdessen meine Zeit lieber mit Freunden, Sport und Party verbracht. Am Ende reichte es dann aber – mit ausreichender Disziplin und dem nötigen Dusel – für ein solides Abitur.

Universität

Nach meinem Praktikum bei einem Sport- und Modeunternehmen in Oberhaching, habe ich Sportwissenschaften (B.Sc.) an der Technischen Universität München (TUM) studiert.

Sport und Gesundheit

Als Kind und Jugendlicher war ich nicht sonderlich sportlich. Mit 16 Jahren war ich bereits 2 Meter groß und mir fehlte jegliche Kondition, sowie die nötige Muskulatur für koordinativ anspruchsvollen Sport. Aufgrund meiner „körperlichen Herausforderung“ begann ich deshalb früh mit Krafttraining und interessierte mich zunehmend auch für eine gesunde Ernährung.

Während des Studiums war ich – zusammen mit Anni – in einem Cheerleading Team. Leider habe ich aber, durch die große Belastung, Bandscheibenprobleme im Rücken bekommen. Weil mir meine Gesundheit mittlerweile wichtiger ist als Leistung, fokussiere ich mich zunehmend auf den gesundheitlichen Aspekt beim Sport.

Bereits seit langem habe ich den Traum eines Tages einen Ironman zu machen – im Moment bin ich aber ziemlich weit davon entfernt. 😉

Meine Interessen

Sowohl meine eigene Gesundheit, aber auch Tierschutz und unsere Natur sind für mich immer wichtiger geworden. Dies sind die 3 Gründe, warum ich mich zu einer pflanzlichen (veganen) Ernährung entschieden habe. Außerdem treibe ich nach wie vor viel Sport und verbringe gerne Zeit mit meiner Familie und Freunden.

Das Reisen und mein Ziel

Ich liebe es immer unterwegs und draußen in der Natur zu sein. In der Vergangenheit konnte ich bereits viel um die Welt reisen und entlegene Orte entdecken. Jetzt, aufgrund der Klima-Krise, habe ich meine Reisegewohnheiten geändert. Ich reise nun umweltbewusster und möchte so viele Menschen wie möglich dazu inspirieren, dasselbe zu tun.

Artikel über uns:

Teile unseren Blog:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreib uns eine Nachricht:

Folge uns auf Social Media: